Zum Inhalt der Seite springen
Zurück zur Suche

Wenn der Staat eingreift: Staatliche Interventionen im Arbeitsmarkt

Inhaltsbeschreibung

Das vorliegende Lehr-Lernarrangement widmet sich aus Perspektive des Staates und der Betroffenen dem Thema Arbeitsmarktpolitik. Es zielt auf die kritische Reflexion unterschiedlicher aktiver und passiver arbeitsmarktpolitischer Interventionen des Staates ab und enthält Themen mit relevantem Aktualitätsbezug. Es orientiert sich an den Prinzipien der Mehrperspektivität und des Pluralismus.

Dieses methodenreiche Unterrichtskonzept ist so aufgebaut, dass die Schüler:innen vorwiegend in Gruppenarbeiten weitgehend selbständig arbeiten. Eine abschließende Plenumsphase, in welcher die zentralen Ergebnisse gemeinsam gesichert werden, könnte sinnvoll sein.

 

Das könnte sie auch interessieren...

zum Seitenanfang

Newsletter

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben und Updates zu neuen Materialien, Angeboten oder Veranstaltungen zum Thema Wirtschaftsbildung erhalten?

Newsletter bestellen